Vor 25 Jahren: Auf dem Weg zur Wiedervereinigung

Mit dem Fall der Mauer am 9. November 1989 ist Helmut Kohl als Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland aufgerufen, den Wunsch der Menschen nach Wiedervereinigung in politisches Handeln umzusetzen. Wegweisend sind hier zu Beginn das "Zehn-Punkte-Programm" (28.11.1989) zur schrittweisen Überwindung der Teilung Deutschlands und Europasund seine Rede vor der Ruine der Frauenkirche (19.12.1989) in Dresden.
Noch im selben Jahr, am 22.12.1989, wird schließlich das Brandenburger Tor, Symbol der Teilung Deutschlands, in Anwesenheit von Bundeskanzler Helmut Kohl feierlich geöffnet. Erstmals können Bürger aus der Bundesrepublik und West-Berlin ohne Visum und Zwangsumtausch in die DDR reisen. [Rede Teil 1, Teil 2 (Audio)]

Jahrestage 2014

Jahrestage 2015

Die Ära Kohl im Gespräch

Die deutsch-amerikanische Sicherheitspolitik in den 1980er Jahren
(Veranstaltung vom 3. bis 4. Februar 2014)

Veranstaltungsbericht