© Daniel Biskup © Daniel Biskup © Daniel Biskup

6. Mai 2021

Heute soll im Deutschen Bundestag auf Initiative der CDU über die Errichtung einer Bundeskanzler-Helmut-Kohl-Stiftung entschieden werden.


In meiner Funktion als Erbin und Witwe Helmut Kohls habe ich dem Vorhaben nicht zugestimmt.

Denn: Diese Konstruktion zu diesem Zeitpunkt entspricht nicht den Vorstellungen meines Mannes.

Die CDU hat sich von meinen Bedenken und Vorstellungen, die ich über viele Jahre mit meinem Mann besprochen habe und wir gemeinsam entwickelt haben, (bisher) nicht beeindrucken lassen.

Die CDU riskiert damit sehenden Auges, dass Helmut Kohl zum Spielball der Politik und neuer Mehrheitsverhältnisse wird:

Man muss das Stiftungsgesetz - was jederzeit mit einfacher Regierungsmehrheit möglich ist - nur immer wieder entsprechend anpassen und die Gremien entsprechend umbesetzen.

Das Vorhaben widerspricht dem letzten Willen meines Mannes.

Mein Standpunkt im einzelnen: PRESSEERKLÄRUNG

Maike Kohl-Richter, Ludwigshafen, am 6. Mai 2021

__________________________________________