Bestände Bibliothek/Pressearchiv der Konrad-Adenauer-Stiftung

1. Helmut Kohl - Schriften

Erinnerungen, Tagebücher

Weitere Monographien:

Einzelschriften, wie z.B. „Ich wollte Deutschlands Einheit" (1996)

Broschüren und Sammelbände: Reden, Aufsätze, Interviews, Zitate (insbesondere Publikationen des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung, der CDU-BG u.a. Parteigremien), z.B. Dokumentationen der CDU-Bundesparteitage, Hintze/Langguth: Kurs der CDU, Reden des Bundesvorsitzenden, 1993)

Ausführliche Literaturangaben

2. Dokumentationen und Editionen

Periodisch erscheinende Schriften:

z.B. Bulletin der Bundesregierung, Protokolle des Dt. Bundestages, Texte zur Deutschlandpolitik, UiD/DUD (CDU/CSU), Ära Kohl im Gespräch (HPM, Zwischenbilanz 2010)

Einzelpublikationen:

z.B. Küsters: Deutsche Einheit (1998), Hilger: Diplomatie Einheit (2011), Ritter: Sozialpolitik (2007), Vogel: Das Phänomen (1990), Salmon u.a. German Unification (2009)

Ausführliche Literaturangaben

3. Biographische Literatur

Biographien, Festschriften, Porträts, Bildbände:

z.B. Bering, Clough, Dreher, Filmer/Schwan, Maser, Vogel

Ausführliche Literaturangaben

Veröffentlichungen von Zeitgenossen (In- und Ausland):

z.B. Barzel, Genscher, Herzog, Schäuble - Attali, Mitterrand, Baker, Bush, Thatcher, Falin, Gorbatschow

Ausführliche Literaturangaben

4. Gesamtdarstellungen, Bilanzen und Würdigungen der politischen Leistung

z.B. Clemens/Paterson, Kielmansegg, Rödder, Weidenfeld, Wirsching

Ausführliche Literaturangaben

5. Studien und Analysen zu einzelnen Politikfeldern

Serie: Ära Kohl im Gespräch (HPM)

Ausführliche Literaturangaben

Serie: Beiträge in der Politischen Meinung (PM)

Ausführliche Literaturangaben

Wissenschaftliche Analysen zu einzelnen Politikbereichen:

  • Außen- und Sicherheitspolitik (Fröhlich 2001, Hacke 2003)
  • Deutschland- und Ostpolitik, Wiedervereinigung (Küsters 2000, Geschichte der deutschen Einheit, 4 Bde, 1998)
  • Europäische Integration (Gaddum 1994, König/Schulz 2004)
  • Kultur- und Medienpolitik (Lammert 2005, Pfeifer 2005)
  • Parteien- und Regierungssystem (Korte 1999, Niclauß 2004)
  • Sozialpolitik (Schmidt 2005, Ritter 2007)
  • Wirtschafts-, Finanz- und Umweltpolitik (Grosser 1998, Zohlnhöfer 2001)

Ausführliche Literaturangaben

In den Analysen zu einzelnen Politikbereichen spiegelt sich die jeweils aktuelle Forschungsdiskussion zur Ära Kohl wider.

6. Bibliographie, Literatur- und Forschungsberichte

u.a. Kleinmann in HPM (2007, 2008), Küsters in: Festschrift Gruner (2004)

Ausführliche Literaturangaben

7. Anmerkungen zur Literaturrecherche

Einen ausführlichen Überblick über die deutsch- und fremdsprachigen Publikationen zur Ära Kohl bietet die Bibliographie im Portal „Helmut Kohl" - Die Ära Kohl 1982-1998.

Für die Literatur der 1980er Jahre sind die beiden Bände der CDU/CSU-Bibliographie aus der Reihe Forschungen und Quellen zur Zeitgeschichte (Band 15 und 25) eine unverzichtbare Quelle:

  • Bibliographie zur Geschichte der CDU und CSU 1981-1986. Bearb. von Brigitte Krahe und Michaela Seibel. Düsseldorf 1980.
  • Bibliographie zur Geschichte der CDU und CSU 1987-1990. Bearb. von Thomas Schaarschmidt und Hildegard Krengel. Düsseldorf 1994.

Weiterführende Literatur und Quellen zu/von Persönlichkeiten aus dem Umfeld von Partei und Regierung - auch auf europäischer und internationaler Ebene - sowie zur politischen Entwicklung, insbesondere aus der Sicht von Parteien, Fraktionen, Verbänden, Kirchen usw. ist im Online-Katalog der Bibliothek erschlossen.

Hildegard Krengel, November 2011

8. Pressearchiv

Zur zeitgeschichtlichen Erforschung und zur Aufarbeitung der Ära Kohl hat das Pressearchiv der Konrad-Adenauer-Stiftung in den vergangenen Jahrzehnten insgesamt ca. 90.000 Dokumente zur Person und zum Wirken von Bundeskanzler Dr. Helmut Kohl erfasst und dokumentiert.

Die Sammlung zu Helmut Kohl beginnt im Mai 1963, setzt also ein zu der Zeit, als er den Vorsitz der CDU-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag übernahm.

Die Unterlagen, bis zum Ende des Jahres 1993 in einem konventionellen Ausschnittarchiv, sind chronologisch und systematisch geordnet

  • einerseits nach der Dokumentenart, also etwa danach, ob es sich um ein Interview, einen Brief, ein Portrait oder eine Rede handelt,
  • andererseits nach inhaltlichen Gesichtspunkten, also etwa danach, ob es um Reisen oder um Wahlen geht.

Seit 1994 liegen die Beiträge zu Helmut Kohl in digitaler Form vor - nach ähnlichen Kriterien geordnet wie der papierene Altbestand; nach der Modernisierung des Archivs im Jahre 2001 können die seitdem erfassten Unterlagen auch im Volltext recherchiert werden.

Die Sammlung insgesamt gibt also Aufschluss über das Wirken Helmut Kohls sowohl als Bundeskanzler wie auch als Vorsitzender der Christlich-Demokratischen Union; sie deckt aber auch seine Zeit als Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz ebenso ab wie den Zeitraum nach seinem Ausscheiden aus dem Amt als Kanzler und Parteivorsitzender.

Dieter Petzolt, November 2011